How to: Burger für Männer

ChristianVeröffentlicht von

Zutaten

Burger Buns

Für die Pattys:

Für das Chuttney:

zum Belegen:

Käse, Bacon, Tomate, Eisbergsalat, Essiggurke, Zwiebel und was sonst gefällt

Zubereitung

Pattys

Das Rinderhack mit den Gewürzen und dem Salz vermengen. Nehmt dafür die Hand. Durch die Wärme der Hände verbindet sich das Ganze zu einer gut formbaren Masse. Als Richtgröße nehmt ihr pro Patty eine Prise von allem, Chiliflocken je nach eigenem gewünschten und verträglichem Schärfegrad.

Je rund 200g der Masse zuerst zu einer Kugel formen. Danach mit dem Handballen, am besten auf einem Holzbrett ganz flach drücken. Je flacher umso besser, da sich das Fleisch beim Braten wieder zusammenzieht.

Eine Pfanne mit etwas Fett oder am besten eine Bratpfanne ohne Fett oder am Allerbesten den Grill auf hohe Hitze vorheizen. Die Pattys von beiden Seiten circa 2 Minuten scharf anbraten, Hitze deutlich reduzieren und circa 3 Minuten von beiden Seiten nochmals braten (ergibt ungefähr Medium, je nach Hitze und wie dick eure Pattys waren). Wenn ihr ein Gewicht zum drauflegen habt, nutzt es. Dann ziehen sich die Pattys nicht so zusammen.

Am Ende den Käse (bzw. Scheiblettenkäse Chester) auf die Pattys legen und noch kurz weiter braten bis der Käse leicht zerläuft.

Paprika-Zwiebel-Chuttney

Die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Den Paprika putzen,waschen und in kleine, circa 1 cm große Würfel schneiden. Das Öl öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und Paprika darin anschwitzen und dünsten. Danach den Zucker, das Salz, den Essig, den Wein und Paprikapulver unterrühren und alles aufkochen und zugedeckt ca. 1 stunde köcheln lassen. Die letzten 10 Minuten ohne Deckel kochen, damit sich die Flüssigkeit reduziert.
Das Chuttney, dass ihr für die Burger nicht braucht in Gläser füllen (altes Senfglas o.ä.) auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Danach ist das rund 3 Monate haltbar.

Die Burger

Die Burger Buns aufschneiden. Unten Senf und Ketchup als Basis verstreichen. Darauf das Patty mit dem angeschmolzenen Käse platzieren und das Chutney darauf legen. Danach nach Belieben weiter belegen. Geil ist etwas Bacon,  der eine salzige Note zu dem süßlichen Chuttney bringt.
Fertig ist der Männerburger!
Und dazu ein geiles Bier? Hier gehts zur Bierauswahl.
Übrigens: Einen Teil der Zutaten findet ihr in unserem Shop. Einfach auf die entsprechenden Links klicken. Und wer Hackfleisch selber machen will: Hier klicken

Ein Kommentar

Kommentar verfassen